Folge dem weißen Kanninchen::/, Archiv (vor 2012 / www.mgdjs.de)/Parrot AR Drone – mehr als ein Spielzeug für Nerds und solche, die es werden wollen…

Parrot AR Drone – mehr als ein Spielzeug für Nerds und solche, die es werden wollen…

Kabelloser Spaß neu definiert - die AR Drone von Parrot

Kabelloser Spaß neu definiert - die AR Drone von Parrot

Der Slogan des französischen Unternehmens Parrot (übersetzt “Papagei”) lautet “move wireless” und schlägt sich praktisch in allen Parrot-Produkten nieder. Ob  kabellose Lautsprecher mit ausgefallenem Design, digitale Bilderrahmen für’s heimische Ambiente, Stereo- oder Freisprechsysteme für PKW oder Motorrad – alles funktioniert über WIFI oder bluetooth mit kabelloser Funkübertragung. In sämtliche Entwicklungen von Parrot fließen diese Erfahrungen mit kabelloser Datenübertragung ein.

Parrot schreibt auf seiner Website über sich selbst:

Parrot ist weltweit einer der führenden Anbieter für kabellose Geräte rund um die Mobiltelefonie und setzt seit jeher den Schwerpunkt auf modernste Innovationen.

Dem kann man wirklich nur schwer widersprechen, aber ein “Spielzeug” von Parrot hat in Modellbauer-Kreisen für echtes Aufsehen gesorgt und neue Maßstäbe in der Szene gesetzt – die Parrot AR Drone. Die Drone ist ein Quadrocopter, der sich mittels WIFI vom iPhone oder iPod touch, fernsteuern läßt. Dabei überträgt die Drone in Echtzeit Bilder von eingebauten Kameras auf den Bildschirm der “Fernbedienung” iPhone. Mit der Drone hat Parrot die Meßlatte für die Bedienung von Flugdronen im Heimbereich wirklich hoch aufgelegt.

Durch mitgelieferten Stoßschutz auch für Flüge in Innenräumen geeignet.

Durch mitgelieferten Stoßschutz auch für Flüge in Innenräumen geeignet.

Zur Zeit wird die Parrot AR Drone in Deutschland für 299,- Euro angeboten. Vergleichbarer Funktionsumfang und Technik findet man eigentlich bei keinem Hersteller und Eigenbauten sind nur für Tüftler und sehr engagierte Modellbauer für diesen Preis realisierbar (mal ganz abgesehen von der Programmierung einer App für’s iPhone/iPod touch). Die Drone wartet nämlich mit ein paar Extras und Finessen auf, die man bei anderen Herstellern vergeblich sucht:

  • kabellose Bildübertragung zum iPhone/iPod touch in Echtzeit
  • Steuerung über den kapazitiven Touchscreen (keine Funk-Fernbedienung nötig!)
  • 2 Kameras onboard (Front und Unterseite)
  • Lagesensoren und elektronische Stabilisationshilfen (für Anfänger geeignet)
  • Support (Firmware-Updates und App in iTunes)
  • Styropor-Schutz (für Flüge in Innenräumen)
  • hervorragende Akku-Leistung
  • leichte Ersatzteilbeschaffung
  • große von Parrot unterstützte Community

Fazit
Parrot hat zu einem vergleichweise günstigen Preis eine Menge High-Tech in die AR Drone gepackt. Man muss kein Modellbauer oder Bastler sein, um sofort großen Spaß an der AR Drone zu entwickeln. Schon nach kurzer Eingewöhnungszeit beherrscht man einfache Flugmanöver. Der “Blick aus dem Cockpit” in der Ego-Perspektive und die Steuerung per Touchscreen sind intuitiv und machen einfach einen Heidenspaß.

2017-09-13T14:06:08+00:00 27. März 2011|Allgemein, Archiv (vor 2012 / www.mgdjs.de)|0 Comments