Folge dem weißen Kanninchen::/, BitCoin - Trading & Mining & andere Cryptos/Die Entscheidung: US Börsenaufsicht SEC verweigert Bitcoin ETF die Listung an der Börse

Die Entscheidung: US Börsenaufsicht SEC verweigert Bitcoin ETF die Listung an der Börse

Die Würfel sind gefallen

Nach einem Spike von 90 EUR brach der Bitcoin Kurs innerhalb weniger Minuten nach Bekanntgabe der Entscheidung ein und verlor fast 250 EUR – fast 20% des Gesamtwertes

Früher als erwartet gab die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenkommission SEC bekannt, dass sie die Listung des Bitcoin-ETF COIN an der Börse eine Absage beschert.

Bitcoin stürzte kurz unter 1000 Dollar (950 EUR), pendelte sich aber bei etwa 1100 Dollar (1025 EUR) ein. Der Preis der digitalen Währung stürzte und verlor nach der Entscheidung etwa 18 Prozent im Handel.

Investoren Cameron und Tyler Winklevoss versuchen seit mehr als drei Jahren , die SEC zu überzeugen,den Bitcoin ETF auf den Markt bringen zu dürfen.

Doch Bitcoin beinhaltet eine neue Reihe von Risiken für die Anleger angesichts seiner begrenzten Akzeptanz, einer Reihe von massiven Cybersicherheit Problemen für die Bitcoin Besitzer und die mangelnde konsistente Einschätzung als Vermögenswert durch Regierungen.

Auf der Grundlage vorhergehender Aufzeichnungen der Kommission ist die Kommission der Auffassung, dass die bedeutenden Märkte für Bitcoin unreguliert sind

, sagte die SEC in einer Erklärung, die online veröffentlicht wurde.

Die Kommission stellt fest, dass Bitcoin noch in den relativ frühen Stadien seiner Entwicklung ist und dass sich im Laufe der Zeit regulierte Bitcoin-relevante Märkte von signifikanter Größe sich entwickeln können.

Die Regulierungsbehörden halten es für fraglich und Bedenken, wie der ETF funktionieren würde und ob er bepreisbar wäre und gehhandelt könnte in einer Finanzindustrie, die mit dem Denken der SEC vertraut ist.

Tyler Winklevoss (l) and Cameron Winklevos (r) auf der TechCrunch Disrupt NY 2015, Photo by Noam Galai/Getty Images (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/)

Tyler Winklevoss (l) and Cameron Winklevos (r) auf der TechCrunch Disrupt NY 2015, Photo by Noam Galai/Getty Images Creative Commons 2.0 Generic (CC BY 2.0)

“Wir bleiben optimistisch und verpflichten uns, COIN auf den Markt zu bringen und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den SEC-Mitarbeitern”, sagte Tyler Winklevoss, CFO von Digital Asset Services.

“Wir haben diese Reise vor fast vier Jahren begonnen und sind entschlossen, es zu sehen. Wir sind uns einig mit der SEC, dass Regulierung und Aufsicht für die Gesundheit eines jeden Marktes und die Sicherheit aller Investoren wichtig sind.”

Die Winklevoss Zwillinge sind am besten für ihre Klage gegen Facebook-Gründer Mark Zuckerberg bekannt, in er ihm vorgeworfen wird die Idee für das gestohlen zu haben, was die weltweit beliebteste Social-Networking-Website Facebook wurde. Die ehemaligen olympischen Ruderer setzten letztlich ihren Rechtsstreit durch, der im 2010er Film “The Social Network” dramatisiert wurde.

Es gibt zwei weitere Bitcoin-ETF-Eingaben, die auf ein Urteil von der SEC warten. Grayscale Investments LLC’s Bitcoin Investment Trust, unterstützt von der frühen Bitcoin-Anwältin Barry Silbert und seine Digital Currency Group, hat im vergangenen Jahr eine Bewerbung eingereicht.

SolidX Partners Inc, ein U.S.-Technologie-Unternehmen, das Blockchain-Services bereitstellt, hat auch seine ETF-Anwendung im vergangenen Jahr eingereicht.

Downloads

Die komplette Begründung der Entscheidung der SEC herunterladen (PDF, English, 38 Seiten, 384 KB).

# ALERT #

Red Alert for Net Neutrality in the USA!

Feeling depressed and helpless?

Better take action NOW!