Folge dem weißen Kanninchen::/, BitCoin - Trading & Mining & andere Cryptos/Bitcoin: Geplatzt – schon fast klassischer Verlauf für die letzte Bitcoin Bubble

Bitcoin: Geplatzt – schon fast klassischer Verlauf für die letzte Bitcoin Bubble

Bitcoin Bubble: Vergleich mit Klassischer Entwicklung einer Blase

4000 USD und kein Ende in Sicht? Denkste!

Die letzte Entwicklung des Bitcoin Kurses verlief dramatisch, aber vorhersehbar. Schnell war klar, dass der Bitcoin in eine Bubble läuft und heute ist selbige geplatzt. Ob Shanghai Börse 2007 oder Cotton 2011, der Verlauf ist immer sehr ähnlich. Auch Bitcon hielt sich an die Spielregeln – mit 2 kleinen Ausnahmen: Deutlich kann man zwei Bear Traps am Anfang der Entwicklung erkennen und Mitte Juli-August gibt es eine längere Seitwärtsbewegung, als Bitcoin Cash sich abspaltete.

Mutige können jetzt Bull Trap mitnehmen, aber ich würde meine Hände davon lassen. Einen dauerhaften Support in der näheren Zukunft sehe ich bei 3500 USD (ca 3000 EUR), aber noch steht die SegWit2x Entscheidung aus, nämlich, ob es 2x geben wird oder nicht. Die Core-Entwickler haben schon einen Ausschluss von SegWit2x und Bitcoin Cash in der Version 0.15.0 angekündigt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die bald nach der Aktivierung von von SegWit kommen wird.

Langsam drängt sich mehr und mehr der Gedanke auf, ob nicht SegWit, SegWit2x, Bitcoin Unlimited/Bitcoin Cash, und auch der UASF (BIP148) ein komplexes Zusammenspiel waren, bei dem jedes Instrument nötig war und seinen Einsatz hatte, um Bitcoin in einem gesunden Auseinandersetzung durch die Konsensmaschine zu schieben. Ohne UASF kein SegWit2x. Ohne SegWit2x, kein SegWit mit “Minern” und ohne Bitcon Unlimited (bzw, Bitcoin Cash), kein No2x usw…