Mit PHP 7.x wird die Erweiterung/das Modult mcrypt nicht mehr als fertiges Paket für Debian, Ubuntu, angeboten. Der Support von PHP 5.x ist außerdem bereits ausgelaufen, wodurch eine Umstellung auf die neueren Versionen 7.1 bzw. 7.2 notwendig wird. Doch es gibt sehr viele PHP-basierte Anwendungen, die zwar mit PHP 7er-Versionen kompatibel sind, aber die einbindung von mcrypt weiterhin voraussetzen.

Nachfolgend eine einfache Anleitung, wie unter Ubuntu 18.04 LTS die mcrypt als Modul wieder bereitstellen kann.

apt-get install php7.2-dev
apt-get -y install libmcrypt-dev
pecl channel-update pecl.php.net
pecl install mcrypt-1.0.1
bash -c "echo extension=/usr/lib/php/20170718/mcrypt.so > /etc/php/7.2/cli/conf.d/mcrypt.ini"
bash -c "echo extension=/usr/lib/php/20170718/mcrypt.so > /etc/php/7.2/apache2/conf.d/mcrypt.ini"

Jetzt mal schnell prüfen:

[email protected]:~$php -i | grep mcrypt
/etc/php/7.2/cli/conf.d/mcrypt.ini
Registered Stream Filters => zlib.*, string.rot13, string.toupper, string.tolower, string.strip_tags, convert.*, consumed, dechunk, convert.iconv.*, mcrypt.*, mdecrypt.*
mcrypt
mcrypt support => enabled
mcrypt_filter support => enabled
mcrypt.algorithms_dir => no value => no value
mcrypt.modes_dir => no value => no value

Natürlich kann man die PHP-Extension auch über die php.ini einbinden:

extension=mcrypt.so