Folge dem weißen Kanninchen::/Nützliches
Nützliches2017-09-01T12:57:31+00:00

PHP-Modul/Extension mcrypt in php7.1 und php7.2 wieder verfügbar machen

Mit PHP 7.x wird die Erweiterung/das Modult mcrypt nicht mehr als fertiges Paket für Debian, Ubuntu, angeboten. Der Support von PHP 5.x ist außerdem bereits ausgelaufen, wodurch eine Umstellung auf die neueren Versionen 7.1 bzw. 7.2 notwendig wird. Doch es gibt sehr viele PHP-basierte Anwendungen, die zwar mit PHP 7er-Versionen kompatibel sind, aber die einbindung von mcrypt weiterhin voraussetzen.

Nachfolgend eine einfache Anleitung, wie unter Ubuntu 18.04 LTS die mcrypt als Modul wieder bereitstellen kann.

apt-get install php7.2-dev
apt-get -y install libmcrypt-dev
pecl channel-update pecl.php.net
pecl install mcrypt-1.0.1
bash -c "echo extension=/usr/lib/php/20170718/mcrypt.so > /etc/php/7.2/cli/conf.d/mcrypt.ini"
bash -c "echo extension=/usr/lib/php/20170718/mcrypt.so > /etc/php/7.2/apache2/conf.d/mcrypt.ini"

Jetzt mal schnell prüfen:

[email protected]:~$php -i | grep mcrypt
/etc/php/7.2/cli/conf.d/mcrypt.ini
Registered Stream Filters => zlib.*, string.rot13, string.toupper, string.tolower, string.strip_tags, convert.*, consumed, dechunk, convert.iconv.*, mcrypt.*, mdecrypt.*
mcrypt
mcrypt support => enabled
mcrypt_filter support => enabled
mcrypt.algorithms_dir => no value => no value
mcrypt.modes_dir => no value => no value

Natürlich kann man die PHP-Extension auch über die php.ini einbinden:

extension=mcrypt.so

Gelungen: Bitcoin Propaganda von @phneep

Bitcoin Meme gibt es viele, aber @phneep beweist kürzlich in einer kleiner Serie von Propaganda Postern, dass man nicht nur mit Schimpfe und Schelte gute virale Bildtweets absetzen kann. Die Bilder sind mit Botschaften versehen, die wohlüberlegt gute Tipps zum Umgang mit Bitcoin geben.

Sehr sehens- und lesenswert. Auch wenn 27 Bilder in einer Galerie zum schnellen Durchklicken animieren, kann ich nur empfehlen, den jeweiligen Tipps die richtige Aufmerksamkeit zu schenken!

Viel Spaß!

30. April 2019|0 Kommentare

Satoshi’s Treasure: Die Jagd ist eröffnet – die Beute sind ca. 198 Bitcoin (zur Zeit etwa 1 Million USD)

Die Rätseljagd ist eröffnet. Als Beute winken dem erfolgreichen Jäger ~198 Bitcoin (zur Zeit etwa 1 Million USD) als Belohnung, die dafür ausgelobt wurde, ein Rätsel zu lösen. Die Lösung des Rätsels ist ein PrivateKey, mit dem man Zugriff auf die Bitcoin-Adresse erlangen kann, auf der die Belohnung deponiert ist.

Der PrivateKey wurde mittels des Shamir’s Secret Sharing-Verfahrens in 1000 Teilstücke zerlegt, von denen 400 notwendig sind, um den PrivateKey zu rekonstruieren. Die Teilstücke werden wiederum nur herausgegeben, wenn man auf der Website satoshistreasure.xyz ein Codewort dafür eingibt. Die Positionen der Codeworte werden zu bestimmten Zeiten in den Outputs der Satelliten GALAXY18, EUTELSAT 113, TELSTAR 11N und TELSTAR18V, die global die Bitcoin Blockchain verfügbar machen, veröffentlicht.

Der Ablauf ist folgender: Man muss zu gegebener Zeit (wird auf der Website veröffentlicht) den Output der Satelliten beobachten. Der gibt Positionsdaten von Orten an, die irgendwo auf der Welt liegen können. Dort sind dann Zettel mit QR-Codes lesbar angebracht, die von einem Passwort eingerahmt werden. Scannt man den QR-Code, wird man zur Website geleitet, wo man das Passwort eingeben kann. Wenn es richtig ist, gibt die Website einen Teilstück des Codes aus. Wer 400 dieser Teilstücke zusammen hat, kann den PrivateKey rekonstruieren und bekommt den großen Schatz!

Das ist ein großer Anreiz, seine eigene Satellitenempfangstation aufzubauen und “Bitcoin mit zu lesen”! Vermutlich handelt es sich um eine global angelegte Marktingaktion (“Blockstream (@Blockstream), ich schaue in Deine Richtung!”) für Nerds, um …

  • … das Interesse an Kryptographie und dem PublicKey/PrivateKey-Verfahren zu steigern.
  • … das Bewußtsein, dass Bitcoin global verfügbares und nicht blockierbares Zahlungsmittel ist, zu erhöhen.
  • … das global umspannende Satelliten-Relay-System für die Bitcoin Blockchain zu featuren.
  • … das Shamir’s Secret Sharing-Verfahren (so ließe sich zum Beispiel auch ein Erbe aufteilen) bekannt zu machen.
  • … Bitcoin und seinen Funktionsweisen zu erklären und Aufmerksamkeit als globale Ersatzwährung zu erregen.
  • … einfach Spaß an Bitcoin und guten Rätseln zu haben!

Man fühlt sich ein wenig wie “Die drei ???“. Ein Hacker scheint bereits drei Rätsel gelüftet zu haben, nachdem direkt nach der Veröffentlichung des ersten Hinweises klar war, wie die Jagd funktioniert. Seine Lösung: Eine Brute-Force Wörterbuch-Attacke. Hoffen wir, dass die Veranstalter von Satoshi’s Treasure ihre Vorgehensweise anpassen. Zumindest ist bereits angekündigt, dass das Erlangen der Schlüssel mit jeder Rätselrunde schwerer werden soll.


I operate my own little Lightning Node

Feel free to open a channel e.g. with

clightning
lightning-cli connect 03f810ac5ca2edf9e­7908b4edf98411a26b­555d8aee6b1c9a0a­5ad62b9359aa546 81.7.17.202 9735
lnd
lncli connect 03f810ac5ca2edf9e­7908b4edf98411a26b­555d8aee6b1c9a0a­5ad62b9359aa546­@81.7.17.202:9735
eclair
eclair-cli connect 03f810ac5ca2edf9e­7908b4edf98411a26b­555d8aee6b1c9a0a­5ad62b9359aa546­@81.7.17.202:9735

(please be note that you have to remove hyphens from the line above, after copy/paste  somewhere) or try my already working online tipping tool. Check it out! Send me some Satoshis throught the Lightning Network, please. (Beta, but fast as lightning!)

Hinweise, Meinungen und Erkenntnisse, die für einen Erfolg von Bitcoin und Cryptos im allgemeinen sprechen …

Wer selber keine Meinung hat, lässt woanders denken. Und wer nicht an den dauerhaften Erfolg von Bitcoin und Co. glaubt oder sich beim “All Time High” Ende 2017 die Finger verbrannt hat, weil er mitten in eine Blase hineingekauft hat, der kann sich ja mal von den Ideen und Ansichten anderer inspirieren lassen, wie die Zukunft der Cryptowährungen aussieht. Viel Spaß!

Die Hinweise sprechen für sich. Zum Beispiel, …

  • als die New Yorker Börse (NYSE) die Kryptowährungshandelsplattform Bakkt in Zusammenarbeit mit Microsoft und Starbucks mit gesicherten Bitcoin-Futures startete.

  • oder dass Fidelity seinen Kunden Cryptos anbietet und seit 2015 auch selber mined.

  • als Steve Wozniak eine Krypto-Asset-Investmentfirma mitbegründet.

  • als Katy Perry folgendes Bild auf Instagram postete:

  • als Brendan Eich, Schöpfer von JavaScript und Mozilla, den Brave Browser mit einem integrierten Werbeblocker und Basic Attention Token (BAT) startete, um die Ersteller von Inhalten zu belohnen.

  • als Amazon Web Services mit plötzlich mit QTUM zusammenarbeitete.

  • wenn die Bill & Melinda Gates Foundation das Interledger-Protokoll von Ripple nutzt, um finanziell Verarmten und Banklosen bei Zahlungsdiensten zu helfen.

  • als IBM mit Stellar Lumens (XLM) eine Partnerschaft für grenzüberschreitende Zahlungslösungen eingeht.

  • als Jamie Dimon erst erzählt, dass es Bitcoin ein “Betrug” ist und dass, wenn er irgendwelche Mitarbeiter erwischt, die welche besitzen, diese gefeuert würden, während JP Morgan und Morgan Stanley im Hintergrund Bitcoin ETNs zu Tiefstpreisen kauften.

  • wenn die MLB ein kryptobasiertes Spiel auf der Blockchain mit ERC-721-Standard für nicht-fungible Tokens startet.

  • als George Soros anfangs Kryptowährungen zerschlug, nur um später einen Stapel Bitcoin am 6.000 $-Tiefststand zu kaufen.

  • wenn Alibaba und IBM die meisten Blockchain-Patente der Welt haben.

  • als Yale Stiftung 400 Millionen Dollar in Cyptoasset-Fonds investierte.

  • als die Winklevoss Zwillinge 11 Millionen Dollar ihres Facebook-Geldes nahmen und es schon 2013 in Bitcoin steckten, als der für 120 Dollar gehandelt wurde.

Noch mehr Beispiele gefällig?

Weiter in Cryptos investieren, HODLen (nicht mehr lange…) und und einfach mal über den Tellerrand hinausdenken.

Zinsen sind Joch, das verhindert, dass Leistung gerecht entlohnt wird. Bitcoin kann das ändern. Siehe auch hier!


I operate my own little Lightning Node

Feel free to open a channel e.g. with

clightning
lightning-cli connect 03f810ac5ca2edf9e­7908b4edf98411a26b­555d8aee6b1c9a0a­5ad62b9359aa546 81.7.17.202 9735
lnd
lncli connect 03f810ac5ca2edf9e­7908b4edf98411a26b­555d8aee6b1c9a0a­5ad62b9359aa546­@81.7.17.202:9735
eclair
eclair-cli connect 03f810ac5ca2edf9e­7908b4edf98411a26b­555d8aee6b1c9a0a­5ad62b9359aa546­@81.7.17.202:9735

(please be note that you have to remove hyphens from the line above, after copy/paste  somewhere) or try my already working online tipping tool. Check it out! Send me some Satoshis throught the Lightning Network, please. (Beta, but fast as lightning!)

12. April 2019|Schlagwörter: , , , , , , , |0 Kommentare

US-Börsenaufsicht SEC verkündet Entscheidungsfrist über VanEck Bitcoin-ETF

Die SEC (Securities and Exchange Commission, US-amerikanische Börsenaufsicht) kündigte an, dass die Frist für eine Entscheidung über den Bitcoin-ETF (Indexfonds) der Unternehmen VanEck und SolidX beginnt.

Dies ist der neueste Schritt im Tauziehen zwischen der Aufsichtsbehörde und den Antragstellern um einen an Börsen handelbaren Bitcoin-Fond.

Die Chicagoer Börse CBOE, die in dem Antrag als Börse geführt wird, die den Bitcoin-ETF listen wird,  hat den Antrag Ende letzten Monats neu eingereicht, nachdem sie ihn wegen des zeitweisen “Shutdown” der US-amerikanischen Regierung vorerst zurückgezogen hatte.

Die SEC ist mit ihrer Ankündigung nun verpflichtet, innerhalb von 90 Tagen eine endgültige Entscheidung über die Bitcoin-ETFs zu treffen. Das offizielle Startdatum der Frist ist somit der 20. Februar 2019.

Es heißt in der Ankündigung:

„Innerhalb von 45 Tagen nach Veröffentlichung dieser Ankündigung im Amtsblatt oder alternativ innerhalb von 90 Tagen, falls die SEC eine solche Fristverlängerung für notwendig und angebracht hält, ist die Aufsichtsbehörde dazu verpflichtet, wie folgt zu verfahren:

A. Entweder die vorgeschlagene Gesetzesänderung zur Erlaubnis eine ETFs anzunehmen oder abzulehnen.

B. Oder entsprechende Schritte einzuleiten, um endgültig klären zu können, ob eine solche Gesetzesänderung angenommen/abgelehnt wird.“

Letzte Woche hatte die SEC den Beginn einer vergleichbaren Frist bekannt gegeben, bei der es sich um den Bitcoin-ETF von der New Yorker Börse NYSE Arca handelt – ein Unternehmen der New Yorker Börse, die interessanterweise ebenfalls ihren Hauptsitz in Chicago hat. Dabei handelte es sich um den Antrag, Anteile des Bitcoin-ETF Trusts von Bitwise zu handeln. Die SEC hat den Start dieser Frist bereits am 15. Februar 2019 veröffentlicht.

Die Entscheidung zu den Bitcoin-ETFs wurde seitens der SEC schon mehrfach verschoben. Die Börsen CBOE und NYSE Arca bleiben allerdings hartnäckig am Ball, obwohl die Behörde seit März 2017 ähnliche Anträge bereits abgelehnt hat. Das bestätigt die großen Begehrlichkeiten der Börsen im Rennen um den ersten im großen Stile institutionell handelbaren Bitcoin-basierten Fond ganz vorne mit dabei zu sein. Institutioneller Handel wird als möglicher Initialzünder für die (Massen-)Akzeptanz von Bitcoin im allgemeinen und zur signifikanten Erhöhung der Liquidität und des Marktvolumen im besonderen gesehen.

Experten und Beobachter der Kryptobranche sind sich überwiegend einig, dass es früher oder später eine Zulassung geben sollte – spätestens wenn der relativ junge Krypto-Markt die Anforderungen der SEC an “traditionell gehandelte” Index-Fonds erfüllt.

21. Februar 2019|Schlagwörter: , , , , , , , , , , , |0 Kommentare
Load More Posts