Folge dem weißen Kanninchen::/, BitCoin - Trading & Mining & andere Cryptos, Elektronik/Projekte/Basteln, Nützliches/Nachgedacht: Mögliche Folgen für den Bitcoin durch die von China angekündigte eigene digitale Währung – könnte China Bitcoin kaufen / entmachten / zerstören? Droht eine 51% Attack wie ein Blitzkrieg?

Nachgedacht: Mögliche Folgen für den Bitcoin durch die von China angekündigte eigene digitale Währung – könnte China Bitcoin kaufen / entmachten / zerstören? Droht eine 51% Attack wie ein Blitzkrieg?

Die chinesische Peoples Bank of China (PBoC), Chinas Zentralbank, überlegt eine eigene digitale Währung einzuführen.

In einer Pressemitteilung erklärte die Bank am 20. Januar, dass sichin Peking bereits Vertreter getroffen haben, um alle Möglichkeiten zu besprechen. Unter den Teilnehmern waren auch der Zentralbankchef Zhou Xiaochuan, Vizegouverneur Fan Yifei, sowie eine Gruppe von Analysten, Forschungseinrichtungen, Finanzinstitutionen, Berater und Experten. Interessanterweise hat die Zentralbank bereits im Jahr 2014 ein Team zur Untersuchung von Bitcoin zusammengestellt. Dieses Team soll auch die Resultate des Meetings in Peking ausarbeiten. Zum aktuellen Stand der Legalität in China existiert ein Wikipdiea-Artikel.

Inoffiziellen Übersetzungen zufolge soll die PBoC das Team dazu aufgefordert haben, „aktiv die wichtigen Resultate zu absorbieren“ (alles über Bitcoin herausfinden) und „die strategischen Ziele der Zentralbank mit der Ausgabe der digitalen Währung weiter zu definieren“ (und das Ganze nach dem Kopieren unter staatliche Kontrolle stellen). Zudem soll das Team Schlüsseltechnologien und Anwendung für die Einführung der digitalen Währung ausfindig machen. Klingt nach “Kerntechnologien kopieren”, was okay ist, weil open source.

Da die chinesische Zentralbank keinen genauen Termin für die Einführung der digitalen Währung nennen wollte, gab sind nur wenige Informationen darüber bekannt, welche Faktoren die Entwicklung der eigenen digitalen Währung vorantreiben.

Mein Senf

Ich lebe seit 4 Jahren in China und Bitcoin ist hier zwar in breiten Kreisen unbekannt, doch weltweit gesehen eine große Nummer. 80% aller Trades weltweit werden durch 3 Börsen in China getätigt, die weltgrößeten Mining Pools und Hardware Hersteller sind hier angesiedelt. Die Regierung hat aber den Banken Bitcoin-Verbot verordnet (alle staatliche oder unter staatlichen Kontrolle). Die beiden größten Online-Handelshäuser www.alibaba.com (weltweit) und www.taobao.com (binnenmarkt)  – wie amazon und ebay, nur viel größer – hatten Bitcoin schon als Zahlungsmittel integriert, als das Verbot kam.

Jetzt will China denen halt ermöglichen eine digitale Währung zu erstellen, aber natürlich wollen sie (wie alle Banken und Politiker) die Volle Kontrolle darüber. Damit wird die Währung als alternative Währung obsolet (wie Du schon sagst), aber China hat schon immer seinen Kontrollzwang darin ausgelebt, neue Technologien unter staatlicher Kontrolle “neu zu erfinden”.

Die chinesischen Miner und Trader wird das wenig kümmern, die haben ganz andere Motivationen als bei Taobao einen Toaster mit digitaler Währung zu bezahlich lebe seit 4 Jahren in China und Bitcoin ist hier eine große Nummer (80% aller Trades weltweit werden durch 3 Börsen in China getätigt, die größeten Mining Pools sind hier). Die Regierung hat aber den Banken Bitcoin-Verbot verordnet. Die beiden größten Online-Handelshäuser alibaba und taobao (wie amazon und ebay, nur viel größer) hatten Bitcoin schon integriert, als das Verbot kam.

Jetzt will China dem eigenen Markt halt ermöglichen, eine digitale Währung zu akzeptieren, aber natürlich wollen sie (wie alle Banken und Politiker) die volle Kontrolle darüber. Damit wird die Währung als alternative Währung obsolet, aber China hat schon immer seinen Kontrollzwang darin ausgelebt, neue Technologien unter staatlicher Kontrolle “neu zu erfinden”, wenn sie nicht die Kontrolle darüber ausüben konnten. Man denke an Google, die von China praktisch durch einen Klon (“baidu”) ersetzt wurde und seitdem als wichtigste Suchmaschine praktisch alle Google-Dienste anbietet. Google spielt in China praktisch keine Rolle mehr.

Die chinesischen Miner und Trader wird das wenig kümmern, die haben ganz andere Motivationen als bei Taobao einen Toaster mit digitaler Währung zu bezahlen. Ich hoffe, ich lehne micht nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich glaube, dass die Akzeptanz einer durch die chinesische Regierung erstellten digitalen Währung im Binnenmarkt bei nahezu “null” liegen dürfte. Wenn die chinesische Regierung die Kontrolle über die Währung behalten will, muss sie die Blockchain kontrollieren und das “Mining” komplett ins eigene Haus verlegen. Das Ganze wird einfach ne Luftnummer, die dem chinesischen Expertenteam schon jetzt klar sein dürfte. Natürlich wird jetzt erstmal haufenweise Geld reingepumpt, dass wirkungslos in der Administration versickert.

Ängste im Hintergrund

Abseits dieser zynisch/sarkastischen Betrachtungsweise sehe ich allerdings dann doch eine Gefahr für den Bitcoin:
Je nach Anlage/Aufbau der neuen digitalen Währung könnte die chinesische Regierung ungeheuren Druck auf die Bitcoin-Hardware-Supplier im eigenen Lande ausüben. Das könnte zum einen dazu führen, dass Mining-Hardware speziell für die neue digitale Währung bereitsgestellt werden muss. Das käme einer Verstaatlichung gleich, die der Entwicklung von Bitcoin große Resourcen entziehen würde. Zum anderen könnte diese Vorgehensweise aber auch ganz andere Begehrlichkeiten wecken: Bereits existierende Bitcoin-Mining-Pools in China könnten unter staatliche Kontrolle gestellt werden und nur noch die eigene digitale Währung minen. Somit wäre auf einen Schlag eine komplette Transaktionshardware für die neue digitale Währung requiriert ohne große Entwicklungskosten zu haben. Welche Auswirkungen der Entzug von Hardware/Pools im Ausmaß von etwa 60% hätte ist fraglich – es könnte dem eingefahrenen Mining-Pool-Establishment auch gut tun – aber…

…und das ist das große ABER…

wer 60% der Mining Power unter seine Kontrolle bringen kann, um sie zweckzuentfremden, könnte auch “mal eben” die 51%-Schranke durchbrechen und Bitcoin übernehmen. International hätten weder Politiker noch Banken Interesse daran, die Chinesen aufzuhalten, falls die “Bitcoin kaputtmachen” wollen. Bitcoin ist ja als ein unabhängiges Netzwerk gedacht, das seine Macht aus der Dezentralisierung bezieht und keiner Organisation oder Institution untersteht.

Ist der chinesischen Regierung zuzutrauen, Bitcoin zu entmachten, zu übernehmen oder zu zerstören? Wäre das schon ein Blitzkrieg oder noch eine feindliche Übernahme?

Es sieht so aus als hätte China’s junge digitale Währung einen langen einsamen Weg vor sich – oder doch nicht?

Update 29.01.2016

ich habe die Idee mal auf r/Bitcoin zr Diskussion gestellt. Andere scheinen die Gefahr bisher entweder nicht wahrzunehmen oder haben vielleicht auch noch nicht so ganz verstanden, welche Möglichkeiten die chinesische Regierung so hat.

r/Bitcoin

Is Bitcoin legal? 比特币合法吗? Ist Bitcoin Legal?


United Kingdom

permissive (legal to use bitcoin)
contentious (some restrictions on legal usage of bitcoin)
contentious (interpretation of old laws, but bitcoin isn't prohibited directly)
hostile (full or partial prohibition)


China

允许的(合法使用比特币)
有争议的(对比特币的合法使用有一些限制)
有争议的(对旧法律的解释,但不直接禁止比特币)
敌意(全部或部分禁止)


Germany

permissiv (erlaubt, bitcoin zu verwenden)
umstritten (einige Einschränkungen bei der legalen Verwendung von Bitcoin)
umstritten (Interpretation alter Gesetze, aber Bitcoin ist nicht direkt verboten)
feindlich (vollständiges oder teilweises Verbot)